Archiv

Artikel Tagged ‘zeichnen’

Whiteboard “zweckentfremdet” – abpausen leichtgemacht

24. März 2010

zaubertafel_abpausen_01

Unser Indianerprojekt schreitet voran. Die Präsentation der Arbeitsergebnisse in Plakatform wird nach und nach in Angriff genommen und es stellte sich die Frage, wie wir die Entdeckung Amerikas durch Kolumbus in ansprechender Form und Größe auf dem Flur darstellen können.

Die Reiseroute der Expedition hatten die Kinder in einer der vergangenen Stunden bereits am SMART-Board erarbeitet und so war der weitere Weg so spontan wie naheliegend:

“Papier ans Board kleben und nachzeichnen!”


zaubertafel_vollbildmodusDamit die Objekte beim Zeichnen nicht verrutschen, haben wir sie in der Notebook-Software “verankert”. Anschließend noch auf Vollbildmodus gestellt und schon konnte es losgehen. Die Parallelklasse hat eine Kopie der Notebook-Datei erhalten und konnte so zeitgleich den amerikanischen Kontinent im identischen Maßstab zeichnen.

zaubertafel_abpausen_stiftAus Angst, ein Filzstift könnte durch das Papier auf das Board abfärben, malten wir zuerst nur mit dem Bleistift vorsichtig die Konturen auf dem Papier nach.

Um nicht zu viel Druck auszuüben und ausversehen doch mit der Bleistiftspitze durch das Papier zu stoßen, fassten wir ihn am Ende an und konnten so ohne Gefahr für’s Board arbeiten.

Schnell war die Board-Arbeit fertig! Dann legten wir das Papier auf den Boden und konnten so mit einem dicken Stift die Küstenlinien kontraststark nachmalen und die Karte farblich gestalten.zaubertafel_abpausen_02zaubertafel_abpausen_03

Die so entstandenen Landkarten hängten wir im Flur zwischen den Klassenräumen auf. Dort warten sie auf die letzten Feinheiten (Reiseroute mit Wollfaden, …).

Schon jetzt haben die Landkarten viele neugierige Blicke auf sich gezogen. 🙂

 

Kunst & Co, SMART Board , , , , , ,

Zeichentrickfilm mit dem SMARTBoard erstellen

7. Juni 2009

In unserer Projektwoche ("Zeitsprung – von damals ins übermorgen") habe ich mit einigen Schülern aus der 1. und 3. Klasse kleine Zeichentrickfilme gemacht.

Dazu haben die Schüler die für den Film benötigten verschiedenen Objekte auf Papier gemalt und ausgeschnitten. Die einzelnen Bilder wurden dann zusammengestellt und mit der "SMART Dokumentenkamera" in die "Notebook-Software" abfotografiert. Um die Bewegung zu simulieren, wurden nun die Objekte verschoben und ein neues Foto gemacht.
So entstanden in den vorliegenden Beispielen zwischen 12 und 20 Seiten in der "Notebook-Software". Durch einfaches Blättern entsteht schon der Eindruck eines bewegten Films. Auf der ersten Seite haben die Kinder jeweils noch eine Überschrift eingefügt.

Mit dem "SMART Recorder" kann man nun einen Bereich definieren, den man vom Bildschirm abfilmen möchte. Zunächst habe ich im "SMART Recorder"-Menü das Videoformat auf *.avi geändert (Menü -> Videoformat). Neben dem Aufnahmebutton kann man dann (mittels des kleinen schwarzen Dreiecks) "Bereich aufnehmen" anwählen und einen Rahmen um den aufzunehmenden Bereich aufziehen. Alles was innerhalb des Rechtecks ist, wird im Folgenden aufgenommen.

Jetzt klickt man in der Seitenleiste der "Notebook-Software" nochmals auf die erste Seite und kann anschließend mit der "Pfeiltaste nach unten" durch die Seiten navigieren. Ist der Film abgeschlossen, einfach die Aufnahme beenden.

Fertig ist das Daumenkino.

Die entstandenen Filme habe ich anschließend mit "Media Convert" ins Flash-Format umgewandelt und diese dann in die "Notebook-Software" eingebunden.

Die hier im Blog eingebundenen Filme habe ich nicht umgewandelt, sondern einfach bei Youtube hochgeladen.

 

Anmerkung 1:
Fortschrittliche Anwender können auch direkt in der "Notebook-Software" die Objekte zeichnen. Anschließend die Seite klonen und die Objekte verschieben, die Größe ändern, … .

Anmerkung 2:
Die fertigen Seiten der "Notebook-Software" können auch als "PowerPoint-Datei" exportiert werden. Innerhalb von PowerPoint kann man dann eine selbstablaufende Präsentation definieren – und schon hat man seinen Zeichentrickfilm.
(Dank an Tobias für den Tipp!)

[Altersstufe: ab 1. Klasse]
[Verwendete Hilfsmittel & Programme:
SMART Dokumentenkamera,
SMART Notebook-Software,
SMART Recorder,
Media Convert
]

Kunst & Co, SMART Board , , , , , , ,

Myoats – Bilder wie aus dem Kaleidoskop

6. März 2009

myoats01

Neulich bei „Der Webweiser“ entdeckt: Myoats.

Die auf einfachem Weg mit Myoats hergestellten Bilder wirken, wie durch ein Kaleidoskop gesehen. Oder wie einer meiner Schüler spontan sagte: „Sieht aus wie Mandalas„.

Die zu bemalende Fläche ist rund. Den Kreis muss man sich dabei in Tortenstücke unterteilt vorstellen. Was gemalt wird, wird automatisch in die „Nachbarstücke“ gespiegelt.

Der 2. Schüler fand schnell Möglichkeiten, wie das Bild durch zusätzliche Optionen weiter beeinflusst werden kann. Der erste Schüler daraufhin: „Oh Herr Koop, das hast du mir gar nicht verraten.“

Die hier gezeigten Werke sind jeweils der erste Versuch und innerhalb von zwei bis drei Minuten entstanden.

myoats02 myoats03

[Altersstufe: beliebig]
[Sprache: englisch]
[http://www.myoats.com/
]

Kunst & Co , , , , , ,

Sketch & Paint Online – Einfach online malen

22. Februar 2009

sketch_and_paint_titelbild

Sketch & Paint Online ist eine „Leinwand“, die darauf wartet, bemalt werden. Die Funktion der Malwerkzeuge erschließt sich aufgrund der klaren Symbole auch für Grundschüler und es kann sofort losgelegt werden.

Sogar an eine Speicherfunktion ist gedacht worden!
Eine wirklich gelungene Web 2.0 Applikation, die online läuft und keinerlei Installation bedarf.

Sketch & Paint wurde von Tom Eriksson programmiert.

sketch_and_paint_controlleiste

[Altersstufe: ab der Grundschule]
[benötigt: flash]

Kunst & Co , , , ,