Archiv

Artikel Tagged ‘Software’

SMART Teaminhalte per Dropbox synchron halten

24. November 2010

Unter Galerie der Notebook-Software “immer dabei haben” habe ich beschrieben, wie man mittels USB-Stick Galerieinhalte auf dem heimischen Rechner und dem SMARTBoard-Rechner synchron halten kann.

zaubertafel_dropbox_02Viel entspannter wäre es aber, wenn das auch alles von selbst geschehen könnte – ohne USB-Stick. Egal mit welchem Computer ich arbeite – immer identische Galerie-Inhalte vorfinden.

Mit ein wenig Vorbereitung ist das schnell erledigt. Die Lösung heißt Dropbox (kostenlos).

Dropbox legt einen Ordner (mit beliebigen Unterordnern) auf dem lokalen Computer an und spiegelt die Inhalte an einem Ort im Internet. Werden weitere Computer mit diesem “Internet-“Ordner verbunden, sind die Inhalte der Ordner auf allen Computern immer aktuell.

Wenige Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die Synchronisierung funktioniert:

  1. Die Computer müssen Internetzugang haben,
  2. eine Software muss installiert werden,
  3. bei Schulcomputern eine Benutzerkontensteuerung – Anmeldung mittels Benutzernamen und Passwort.
    (Der 3. Punkt ist nur relevant, wenn die späteren Galerie-Inhalte nicht mit allen Kollegen geteilt werden sollen (wird schnell unübersichtlich?) und der Besitzer der Dropbox diese nicht weiter privat nutzt.)

    zaubertafel_dropbox_05Zunächst wird der Computervorbereitet”. Dazu muss der Dropbox-Client heruntergeladen und installiert werden.
    Als Dropbox-Ordner ruhig den vorgeschlagenen Ort benutzen.
    (Lediglich bei Schulcomputern mit PC-Wächterkarten oder ähnlichem muss auf ein ungeschütztes Laufwerk ausgewichen werden. Aber wer unter einer Wächterkarte Software installieren kann, der weiß schon, was er tut. Zwinkerndes Smiley)

     

    zaubertafel_dropbox_04Anschließend erstellt man einmal (!) über den Datei-Manager oder die Weboberfläche der Dropbox in unserer “Dropbox” einen neuen Ordner, in dem die Galerie-Inhalte in Zukunft abgelegt werden.
    (Dies kann auch später aus der Notebook-Software heraus erfolgen.)

    Ich habe ihn “SMARTTeamInhalt” genannt.

    Nun sind die Vorbereitungen abgeschlossen und wir können in die Notebook-Software wechseln. Noch wenige Schritte und fertig ist die Arbeitserleichterung.

    1. zaubertafel_dropbox_07In der Notebook-Software in die Galerie wechseln (2. Register auf der linken oder rechten Seite).
    2. Dann rechts neben dem Suchfeld auf das orangfarbene Schraubenschlüsselsymbol klicken.
      zaubertafel_dropbox_08
    3. In dem erscheinenden Menü “Verbindung zu Team-Inhalte herstellen…” auswählen.
      Nun erscheint als neues Fenster: “Ordner suchen”.
    4. Den in den Vorbereitungen eingerichtete Ordner in der “Dropbox” wählen (“SMARTTeamInhalt”).
      Je nach Betriebssystemversion kann er auch an anderer Stelle liegen (das Beispiel rechts zeigt den Weg unter Windows Vista).
      In der Regel sollte er unter: BenutzernamenDokumenteMy Dropbox zu finden sein.
      Bei Bedarf in My Dropbox mit der Schaltfläche “Neuen Ordner erstellen” einfach einen neuen Ordner erstellen.
    5. Mit “OK” alles bestätigen und der Ordner ist in die Notebook-Galerie eingebunden.
      Er erscheint unten in der Galeriestruktur (nicht unter “Meine Inhalte”!). 

    Ich habe im Nachhinein den Namen in der Notebook-Software noch in SMART TeamInhalt DropBox geändert, damit gleich klar wird, um welchen TeamInhalte-Ordner es sich handelt. zaubertafel_dropbox_06

    Dieser Ordner lässt sich nun “ganz normal” verwenden. Es können Unterordner angelegt werden, Objekte hineingeschoben werden, … .

     

    zaubertafel_dropbox_01Rechts unten in der Taskleiste erscheint ein neues Symbol. Wenn der Haken zu sehen ist, sind alle Ordner der Dropbox synchron.

    Der erste Computer ist nun einsatzbereit!

    Bei jedem weiteren Computer muss diese Prozedur wiederholt werden, damit der Ordner auch in der jeweiligen Notebook-Software “bekannt” ist. Also:

    1. Dropbox-Client installieren,
    2. den Team-Inhalt Ordner (aus der Dropbox) in der Notebook-Software mit der Galerie verbinden.

    Nun kann das “entspannte Arbeiten” beginnen.

     

    Einige Anmerkungen noch zum Schluss:

    • Ein solches Setting führt dazu, dass ich fast ausschließlich den Ordner Team-Inhalte nutze.
    • Es sollten keine persönlichen Schülerdaten in die Team-Inhalte gelegt werden, da sie im Internet in der Dropbox gespeichert werden (Datenschutz!).
    • Um Übertragungsvolumen zu sparen wird nicht jedes Mal der gesamte Inhalt neu übertragen, sondern lediglich die sich veränderten Inhalte. So können (nach dem ersten Abgleich) auch große Datenbestände schnell aktuell gehalten werden.
    • Dropbox bietet jedem Nutzer kostenlos 2 GB freien Speicherplatz. Dieser lässt sich kostenlos auf 10 GB erweitern. Dazu muss man von einem Dropbox-Benutzer eingeladen werden. Beide erhalten dann zusätzliche 250 MB Speicherplatz. Bei Interesse kann ich gerne einladen. Zwinkerndes Smiley

    [http://www.dropbox.com/]

    SMART Board , , , , , ,

    World of Goo – das "wabernde" Puzzle

    21. Juni 2009

    zaubertafel_worldofgoo_01 Und hier ein neues „Belohung-vor-den-Ferien-Leckerli“:

    Das Puzzle-Spiel World of Goo von 2D Boy erschien im Oktober 2008 und ist für Windows, Mac und Linux erhältlich.

    Mit kleinen Bällen (den goos) muss ein Weg zu einem Rohr gebaut werden. Dabei verbinden sich die Goos auf Grundlage der Spielphysik miteinander zu „wabernden“ Gebilden. Das Rohr muss schließlich eine bestimmte Anzahl Bälle einsaugen.

    Das Spiel ist kostenpflichtig, die kostenlose Demoversion bereitet aber über einen langen Zeitraum enorm viel abwechslungsreichen Spielspaß.

    Besonders schön ist es, wenn man die quirligen Bälle mit den Fingern am SMART-Board einfängt und an die gewünschte Stelle bugsiert.
     

    zaubertafel_worldofgoo_02 zaubertafel_worldofgoo_04

    zaubertafel_worldofgoo_05 zaubertafel_worldofgoo_06

     [Software für PC, Mac, Linux, Sprache: englisch]
    [Von mir eingesetzt ab Klasse 3]
    [2D Boy]

    Spiel & Spaß , , , ,

    Marker World (Konzeptdemo)

    17. Januar 2009

    Der Programmierer von Maker World hat sich von verschiedenen Projekten inspirieren lasen – maßgeblich von Crayon Physics. So ist es auch hier Ziel, einen Ball durch eine „quasi physikalisch reagierende Welt“ zu bewegen und dabei Sterne einzusammeln.
    Anders als bei Crayon Physics Deluxe (oder auch Crayon Physics) wird der Ball aber mittels der Tastatur nach links und rechts gesteuert. Rampen und Ähnliches zum Erreichen des Ziels können direkt am interaktivem Whiteboard gezeichnet werden.

    Es ist also Teamwork und Kommunikation gefragt: Ein Kind kann wunderbar am interaktiven Whiteboard die Rampen etc. bauen während das andere Kind den Ball kontrolliert.

    Der Downloadlink ist unter dem Beitrag vom 1. Dezember 2007 zu finden.

    [Software für PC, Sprache: englisch]
    [Von mir eingesetzt ab Klasse 2 für jeweils 2 Kinder]
    [Videomaterial: vom Programmierer erstellt]

    Naturwissenschaft & mehr, Spiel & Spaß , , , ,

    Crayon Physics (Demo) [/update]

    11. Januar 2009

    So viel Spaß Crayon Physics Deluxe am PC macht – für das „schnelle Spiel am Smart-Board“ muss ich mein euphorisches letztes Posting leider doch revidieren: Die alte „Konzeptdemo“ erscheint mir für den Unterricht besser geeignet und ist darüberhinaus kostenlos. 😉

    (Notfalls im sich öffnenden Blog des Programmierers nach dem Beitrag vom „Friday, June 1st, 2007“ suchen).

    Woran liegt es? In der ersten Demoversion

    • sind die Level sind nicht so verspielt, d.h.
    • alle Level sind mit den gleichen zu zeichnenden Flächen (ausschließlich Rechteck und Kreis) zu lösen,
    • das nächste Level startet sofort (es wird nicht der Umweg über „die Insel“ genommen),
    • es muss (teilweise) mehr „um die Ecke gedacht werden“,
    • das neue Crayon Physics Deluxe ist mehr als eine Art Sandbox zu verstehen, in der „der Weg“ das Ziel ist – und der sollte „ausgereizt“ werden, um Crayon Physics Deluxe gerecht zu werden.

    Fazit: Ich werde für das „schnelle Spiel“ die alte Konzeptdemo benutzen und möglicherweise in ausgewählten Situationen die (kostenpflichtige) Deluxe-Version wählen.


    [Software für PC, Sprache: englisch]
    [Von mir eingesetzt ab Klasse 2]
    [Videomaterial: vom Programmierer erstellt]

    Naturwissenschaft & mehr, Spiel & Spaß, Update , , , , ,

    Crayon Physics Deluxe

    7. Januar 2009


    Crayon Physics Deluxe from Petri Purho on Vimeo.

    Ein absolutes Lieblingsspiel: Das 2D Puzzle-Spiel Crayon Physics Deluxe. Eine Kugel muss mittels „quasi physikalischer Gesetzmäßigkeiten“ in Bewegung gebracht werden und Sterne „einsammeln“. Dabei gibt es immer verschiedene Lösungswege und der vermeintlich direkte Weg führt nicht immer zum Ziel.

    [update] Am 9. Januar 2009 ist auch eine Demoversion von Crayon Physiks Deluxe erschienen. [/update]

    Das Spiel gibt es auch in Form einer ersten „Konzeptdemo“ (Notfalls nach dem Beitrag vom „Friday, June 1st, 2007“ suchen). Diese ist kostenlos.

    [Software für PC, Sprache: englisch]
    [Von mir eingesetzt ab Klasse 2]
    [Videomaterial: vom Programmierer erstellt]

    Naturwissenschaft & mehr, Spiel & Spaß , , , ,

    Comic Life: Bildergeschichte mit dem Computer

    4. Januar 2009

    comiclife_logo Comic Life für Windows ist ein Programm, mit dem man auf einfachste Art und Weise aus Bildern (Foto, Webcam, …) Comics erstellen kann.
    Sprechblasen, Bildverfremdung im Comicstyle – alles per Knopfdruck. Es stehen verschiedene Seitenlayouts zur Verfügung, so dass für jeden Einsatzzweck etwas dabei sein sollte.

    In Verbindung mit einer Funktastatur können Kinder in Zweiergruppen wunderbar eine Comicseite / kurze comiclife_baumhauspartyBildergeschichte erstellen.

    Anfangs benötigen die Kinder noch Hilfe, da das Programm (noch?) nicht in deutscher Sprache veröffentlicht ist. Die benötigte Unterstützung
    nimmt aber schnell ab.

    [Software für PC und Mac, Sprache: englisch]
    [Von mir eingesetzt ab Klasse 3]

    Dit & Dat, Kunst & Co , , ,