Archiv

Archiv für Juni, 2009

Periodensystem der Elemente (Teil 2)

28. Juni 2009

zaubertafel_pse_ptable

Auf Der Webweiser gefunden: Die Seite Periodensystem der Elemente zeigt alle relevanten Informationen zu den chemischen Elementen direkt über der grafischen Darstellung des PSE an – die Struktur des PSE bleibt so immer im Blick.

Für weitergehende Informationen öffnet sich ein „Fenster“, welches den jeweiligen Wikipedia-Artikel aufruft.

(Diese Lösung gefällt mir „für den schnellen Überblick“ noch besser als das Periodensystem der Elemente von Thomas Seilnacht – die Angebote ergänzen sich aber vortrefflich.)

 [online, Sprache: deutsch]
[Altersstufe: Sek 1 / Sek2]
[http://ptable.com/]

Naturwissenschaft & mehr , ,

World of Goo – das "wabernde" Puzzle

21. Juni 2009

zaubertafel_worldofgoo_01 Und hier ein neues „Belohung-vor-den-Ferien-Leckerli“:

Das Puzzle-Spiel World of Goo von 2D Boy erschien im Oktober 2008 und ist für Windows, Mac und Linux erhältlich.

Mit kleinen Bällen (den goos) muss ein Weg zu einem Rohr gebaut werden. Dabei verbinden sich die Goos auf Grundlage der Spielphysik miteinander zu „wabernden“ Gebilden. Das Rohr muss schließlich eine bestimmte Anzahl Bälle einsaugen.

Das Spiel ist kostenpflichtig, die kostenlose Demoversion bereitet aber über einen langen Zeitraum enorm viel abwechslungsreichen Spielspaß.

Besonders schön ist es, wenn man die quirligen Bälle mit den Fingern am SMART-Board einfängt und an die gewünschte Stelle bugsiert.
 

zaubertafel_worldofgoo_02 zaubertafel_worldofgoo_04

zaubertafel_worldofgoo_05 zaubertafel_worldofgoo_06

 [Software für PC, Mac, Linux, Sprache: englisch]
[Von mir eingesetzt ab Klasse 3]
[2D Boy]

Spiel & Spaß , , , ,

Historische Landkarten

14. Juni 2009

zaubertafel_davidrumsey_historisch_karte Die historische Kartensammlung von David Rumsey beinhaltet ca. 20.000 Karten, davon ungefähr 400 Karten allein von Deutschland.

Es ist interessant zu sehen, welche Vorstellung die Menschen (und speziell die Gelehrten) zu der jeweiligen Zeit von den geographischen Gegebenheiten hatten und welche Regionen noch nicht „entdeckt“ waren.

Über eine Suchfunktion kann gezielt nach Gebieten gesucht werden, die Karten lassen sich nach „Jahreszahlen“ anzeigen und der Download ist ebenfalls möglich.

 [http://www.davidrumsey.com]

Naturwissenschaft & mehr , , , ,

Zeichentrickfilm mit dem SMARTBoard erstellen

7. Juni 2009

In unserer Projektwoche ("Zeitsprung – von damals ins übermorgen") habe ich mit einigen Schülern aus der 1. und 3. Klasse kleine Zeichentrickfilme gemacht.

Dazu haben die Schüler die für den Film benötigten verschiedenen Objekte auf Papier gemalt und ausgeschnitten. Die einzelnen Bilder wurden dann zusammengestellt und mit der "SMART Dokumentenkamera" in die "Notebook-Software" abfotografiert. Um die Bewegung zu simulieren, wurden nun die Objekte verschoben und ein neues Foto gemacht.
So entstanden in den vorliegenden Beispielen zwischen 12 und 20 Seiten in der "Notebook-Software". Durch einfaches Blättern entsteht schon der Eindruck eines bewegten Films. Auf der ersten Seite haben die Kinder jeweils noch eine Überschrift eingefügt.

Mit dem "SMART Recorder" kann man nun einen Bereich definieren, den man vom Bildschirm abfilmen möchte. Zunächst habe ich im "SMART Recorder"-Menü das Videoformat auf *.avi geändert (Menü -> Videoformat). Neben dem Aufnahmebutton kann man dann (mittels des kleinen schwarzen Dreiecks) "Bereich aufnehmen" anwählen und einen Rahmen um den aufzunehmenden Bereich aufziehen. Alles was innerhalb des Rechtecks ist, wird im Folgenden aufgenommen.

Jetzt klickt man in der Seitenleiste der "Notebook-Software" nochmals auf die erste Seite und kann anschließend mit der "Pfeiltaste nach unten" durch die Seiten navigieren. Ist der Film abgeschlossen, einfach die Aufnahme beenden.

Fertig ist das Daumenkino.

Die entstandenen Filme habe ich anschließend mit "Media Convert" ins Flash-Format umgewandelt und diese dann in die "Notebook-Software" eingebunden.

Die hier im Blog eingebundenen Filme habe ich nicht umgewandelt, sondern einfach bei Youtube hochgeladen.

 

Anmerkung 1:
Fortschrittliche Anwender können auch direkt in der "Notebook-Software" die Objekte zeichnen. Anschließend die Seite klonen und die Objekte verschieben, die Größe ändern, … .

Anmerkung 2:
Die fertigen Seiten der "Notebook-Software" können auch als "PowerPoint-Datei" exportiert werden. Innerhalb von PowerPoint kann man dann eine selbstablaufende Präsentation definieren – und schon hat man seinen Zeichentrickfilm.
(Dank an Tobias für den Tipp!)

[Altersstufe: ab 1. Klasse]
[Verwendete Hilfsmittel & Programme:
SMART Dokumentenkamera,
SMART Notebook-Software,
SMART Recorder,
Media Convert
]

Kunst & Co, SMART Board , , , , , , ,